Sportbegegnung mit Fontenay-aux-Roses Mai 2009


Handballer aus Fontenay zu Gast

Lang, lang ist es her, aber vielleicht können sich noch einige ältere Wieslocher Handballer an die ereignisreichen Besuche in Fontenay vor über 25 Jahren erinnern.
Jetzt war es mal wieder soweit, die Partnerschaft sollte erneut belebt werden, und so trafen am Freitag, den 8. Mai kurz nach 17 Uhr 25 Handballer und Handballerinnen zwischen 17 und 25 Jahren aus unserer Partnerstadt Fontenay aux Roses an der Eishalle ein.
Schon beim Vortreffen zu diesem Austausch vor einigen Monaten war man sich einig , dass die Unterbringung gemeinsam in der Stadionhalle erfolgen sollte. So rollten denn die Koffertrolleys die Parkstraße hinab in Richtung Sporthalle, wo alle es sich gleich gemütlich einrichteten . Ruckzuck hatten noch ein paar französische Fußballer die Gunst der Stunde genutzt und ihr Lager auch bei uns aufgeschlagen. Bei einem kleinen Aperitif wurden die ersten sprachlichen Hürden gemeistert und alle in das Abendprogramm eingewiesen. Denn schon um 19 Uhr stand der Sport im Vordergrund, ein Spaßturnier mit speziellen Regeln und gemischten Mannschaften, was Nationalität und Geschlecht anging.
6 Mannschaften mit verheißungsvollen Namen wie Roucoulette, Baguepi,Cool runnings, Schnapsdrosseln, Franzosencrasher und Clochette stellten sich den Herausforderungen, dass immer mindestens 2 Frauen auf dem Feld sein mussten und bei einer Frau im Tor Männer nur mit der „ falschen“ Hand werfen durften. Zwischendurch konnte man sich am Salatbuffet stärken oder auch ein Schnitzel verdrücken. Bis kurz vor 23 Uhr wurde mit vollem Einsatz gespielt , bis der Sieger, die Schnapsdrosseln, nach einem letzten 7m- Schießen feststanden. Frisch geduscht waren wieder Kraftreserven vorhanden, um die Nacht gemeinsam in der Marktstube ausklingen zu lassen. Die sprachlichen Barrieren schwanden von Stunde zu Stunde immer mehr.
Etwas müde erschienen wir dann am Samstag morgen nach dem Frühstück zum Empfang im Rathaus und der anschließenden Stadtführung. Die meisten machten noch einen kurzen Stadtbummel, bevor alle sich wieder an der Sporthalle trafen, um bei bestem Wetter ins Schwimmbad zu gehen. Einige nutzten die Chance auf einen ungestörten Mittagsschlaf in der Halle
Die Franzosen zeigten sich so begeistert vom Freibad, speziell von der Rutsche, dass sie deren Ampel vor lauter Begeisterung gar nicht beachteten, was natürlich schon nach wenigen Minuten den Bademeister einige Nerven kostete.
Gegen Abend marschierten alle wieder zurück in die Halle, einige machten noch den Burger-King- Umweg, so dass der Hunger beim anschließenden Grillen vor der Sporthalle sich in Grenzen hielt. Der Gewitterguss vertrieb alle nach innen zum Fußball spielen und danach war wieder Kneipentour in Wiesloch angesagt, weil es am Abend vorher so schön war! Der Rückweg wurde ein bisschen früher wie am Vortag angetreten, doch wurde dann noch die Sporthalle zur Disco umfunktioniert und ein bisschen weiter gefeiert.
Der Sonntag morgen stand im Zeichen der Freundschaftsspiele Wiesloch- Fontenay. Die Wieslocher siegten sowohl bei den Herren als auch den Damen, die leider wegen der A- Jugend Quali nur dezimiert antreten konnten. Doch das Ergebnis der Spiele war nebensächlich.
Ein anstrengendes Wochenende mit viel Spaß neigte sich dem Ende und mit etwas Verspätung rollten die Trolleys wieder die Parkstraße hoch Richtung Eishalle, wo man sich herzlich von den lieben und sehr angenehmen Gästen in der Hoffnung auf ein baldiges Wiedersehen verabschiedete.
vorwaerts