Freundeskreis der Wieslocher Städtepartnerschaften e.V.

Amarante - Fontenay-aux-Roses - Sturgis - Ząbkowice Śląskie
La commémoration de l'Armistice du 11 novembre 1918

Fontenay-aux-Roses/Wiesloch Die gegenseitige Teilnahme an wichtigen Gedenktagen ist fester Bestandteil des Partnerschafts-Jahresprogramms zwischen Wiesloch und Fontenay-aux-Roses. Eine Wieslocher Delegation nimmt alljährlich am 11. November an der Gedenkfeier zum Ende des ersten Weltkriegs teil, eine französische Delegation kommt jeweils am 27. Januar zum Tag des Gedenkens an die Opfer des Nationalsozialismus nach Wiesloch.

Wie erstmals im vergangenen Jahr gehörten der Wieslocher Delegation neben Oberbürgermeister Dirk Elkemann und dem Vorsitzenden des Freundeskreises der Wieslocher Städtepartnerschaften, Klaus Rothenhöfer, zwei Schülerinnen des Ottheinrich-Gymnasiums, Johanna Philipp und Marlène Hadek, mit ihrer Lehrerin Iris Graf an.

Nach der Anreise am Sonntag traf man sich am Sonntagabend zum offiziellen Diner mit Bürgermeister Laurent Vastel sowie Dominique Lafon, maire adjoint und Isabelle Parenti, verantwortlich für die Partnerschaft und mit Wiesloch bestens vetraut. Nachdem im Laufe des Abends auch noch der Bürgermeister aus der englischen Partnerstadt, Simon Rubner, eingetroffen war, entwickelte sich eine lebhafte dreisprachige Diskussion unter Freunden.

Der Gedenktag zeigte sich nass, kalt und regnerisch. Nach dem traditionellen Treffen an der Eiche auf dem Friedhof kürzte man den Rundgang und ging gleich zum Kriegerdenkmal auf der place du Général de Gaulle.

Nach der traditionellen Fahnenparade und dem Verlesen der Namen der im vergangenen Jahr gefallenen französischen Soldaten legten Dirk Elkemann und Klaus Rothenhöfer ein Blumengebinde für die Stadt Wiesloch nieder. Auch in diesem Jahr fanden die auf französisch gehaltenen Redebeiträge von Dirk Elkemann sowie Johanna Philipp und Marlène Hadek große Aufmerksamkeit



vorwaerts
© Klaus Rothenhöfer 2019                   Optimiert für Firefox                  Zurück zur Startseite